fernüberwachung

Über eine Daten­fern­ver­bin­dung kön­nen alle Para­me­ter des BHKW Mephis­to fern­über­wacht und fern­be­dient wer­den.

Hat ein MEPHISTO mit Voll­war­tung eine Stö­rung setzt es eine Stör­mel­dung, an den zen­tra­len Stör­mel­de­ser­ver bei Kraft­werk ab. Ein­mal in der Woche über­trägt die Anla­ge ihre Lauf­zeit­da­ten an den Ser­ver. Die­se Daten kann der Betrei­ber im Inter­net über das WEB-Gate ein­se­hen.

Die auf­ge­lau­fe­nen Stör­mel­dun­gen wer­den über die Fern­be­die­nung ana­ly­siert und falls mög­lich, wird der Feh­ler aus der Fer­ne beho­ben. Ist dies nicht mög­lich, wird ein Ser­vice­tech­ni­ker beauf­tragt. So kön­nen alle Repa­ra­tu­ren inner­halb weni­ger Tage aus­ge­führt wer­den.