Neues aus der Steuerungstechnik

Die Rege­lungs- und Steue­rungs­tech­nik der Mephis­to Bau­rei­he wird kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­ent­wi­ckelt. Vie­le Neue­run­gen ste­hen dabei mit­tels Soft­ware- und/oder Hard­ware­up­date auch für Anla­gen zur Ver­fü­gung, die bereits aus­ge­lie­fert und im Betrieb sind. Im Fol­gen­den fin­den Sie eine klei­ne Zusam­men­fas­sung der kürz­lich erfolg­ten Funk­ti­ons­er­wei­te­run­gen und Neuerungen.

 

KWKG-Fahrplanmanagement

Die Novel­lie­rung des Kraft-Wär­me-Kopp­lung-Geset­zes im ver­gan­ge­nen Jahr hat neue Mög­lich­kei­ten für die Aus­le­gung von Block­heiz­kraft­wer­ken in der Leis­tungs­klas­se bis 50 kW geschaf­fen. Durch die Anpas­sung des För­der­zeit­rau­mes bzw. der jähr­lich geför­der­ten Voll­be­nut­zungs­stun­den ist es aus wirt­schaft­li­chen Gesichts­punk­ten nun­mehr immer häu­fi­ger sinn­voll, ein BHKW nicht nur als „Dau­er­läu­fer“ für die Grund­las­ter­zeu­gung zu nut­zen, son­dern viel­mehr auf einen mög­lichst gro­ßen Bei­trag zur Wär­me- und Strom­ver­sor­gung in der dunk­len Jah­res­zeit hinzuwirken.

Um den Vor­stel­lun­gen des Gesetz­ge­bers zu ent­spre­chen und die jähr­li­che Lauf­zeit der Modu­le auf den för­der­fä­hi­gen Zeit­raum zu begren­zen, haben wir ein neu­es Soft­ware­mo­dul ent­wi­ckelt. Die­ses behält die Voll­be­nut­zungs­stun­den des jewei­li­gen Mephis­to BHKW stets im Blick und gene­riert bei Errei­chen der För­der­gren­ze eine Mel­dung an den Betrei­ber. Auf Wunsch kann die Anla­ge auch auto­ma­ti­siert abge­schal­tet werden.

Neben der Vor­ein­stel­lung der För­der­gren­zen nach KWKG 2020 (jähr­li­che Anpas­sung bis 2025) las­sen sich auch indi­vi­du­el­le Lauf­zeit­be­schrän­kun­gen kon­fi­gu­rie­ren, um so eine beson­ders wirt­schaft­li­che Betriebs­wei­se auch für spe­zi­el­le Anwen­dungs­fäl­le, wie bei­spiels­wei­se die Errei­chung eines bestimm­ten KWK-Deckungs­an­tei­les, zu ermöglichen.

 

EEG Einspeisemanagement

Für Anla­gen ab 25 kW Erzeug­er­leis­tung ist es nach §9 EEG erfor­der­lich, dem Netz­be­trei­ber die Mög­lich­keit zu geben, die Ein­spei­se­lei­tung der Modu­le in Zei­ten kri­ti­scher Netz­zu­stän­de zu redu­zie­ren. Bis zum voll­stän­di­gen Roll­out der Smart-Meter-Gate­ways und den damit ver­bun­de­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten zwi­schen Erzeu­gern und Netz­be­trei­ber wird hier­für häu­fig die Rund­steu­er­tech­nik ein­ge­setzt. Der Netz­be­trei­ber kann hier­über die Ein­spei­se­leis­tung mit­tels Relais-Kon­tak­ten auf 0 %, 30 %, oder 60 % begrenzen.

Um die Kom­pa­ti­bi­li­tät die­ser Steu­er­si­gna­le mit unse­rer seri­en­mä­ßi­gen 0-10 V Schnitt­stel­le für die Soll­leis­tung zu gewähr­leis­ten, haben wir eine spe­zi­el­le Umset­zer-Pla­ti­ne in unser Lie­fer­pro­gramm auf­ge­nom­men, wel­che für die Hut­schie­nen­mon­ta­ge geeig­net ist und die Vor­ga­ben des Netz­be­trei­bers in ein für die Mephis­to-Steue­rung ver­ständ­li­ches For­mat bringt.

Soft­ware­sei­tig wird die hier­durch gene­rier­te Soll­wert­vor­ga­be als nicht ver­än­der­ba­re Ober­gren­ze für die Erzeu­gungs­leis­tung fest­ge­setzt, sodass die Anfor­de­run­gen der Netz­be­trei­ber hin­sicht­lich Ein­spei­se­ma­nage­ment nach EEG voll­stän­dig erfüllt werden.

 

Kaskadenmanager – aus 3 mach 1

Der koor­di­nier­te Betrieb von meh­re­ren Mephis­to-Modu­len am glei­chen Stand­ort ist bereits seit län­ge­rem ein Bestand­teil der Mephis­to-Rege­lung Wär­me­er­zeu­gung. Neben der Steue­rungs­soft­ware war bis­lang auch für jedes BHKW-Modul auch ein spe­zi­el­les Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mo­dul erfor­der­lich, um die Kas­ka­den­re­ge­lung zu ermöglichen.

Mit unse­rem neu­en Kas­ka­den­ma­na­ger haben wir dies nun geän­dert. Das Soft­ware­mo­dul zur Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen zwei Modu­len wur­de aus dem gro­ßen Rege­lungs­pa­ket aus­ge­glie­dert und lässt sich nun auch par­al­lel zur seri­en­mä­ßi­gen Mephis­to Rege­lung BASIS nut­zen. Die benö­tig­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­schnitt­stel­len sind dabei bereits im Kas­ka­den­ma­na­ger integriert.

Auf die­se Wei­se lässt sich die sinn­vol­le Betriebs­stun­den-Auf­tei­lung über meh­re­re Modu­le auch dann kos­ten­güns­tig umset­zen, wenn die Rege­lungs­kom­pe­tenz der Mephis­to Rege­lung Wär­me­er­zeu­gung (Kes­sel­frei­ga­be, Mischer, etc.) nicht zwin­gend benö­tigt wird.

 

M-Bus-Datenlogger

Wir haben eine neue Schnitt­stel­le für die Anbin­dung exter­ner Zäh­ler an die Mephis­to Steue­rung geschaf­fen. Zusätz­lich zu der bereits bestehen­den Mög­lich­keit der Erfas­sung von Impuls­zäh­lern ist es nun auch mög­lich, Zäh­ler mit­tels M-Bus anzu­schlie­ßen. Die auf die­se Wei­se erfass­ten Daten wer­den von der Steue­rung auf­ge­zeich­net und kön­nen kom­for­ta­bel über unse­re Web­por­ta­le abge­ru­fen wer­den. Damit ste­hen dem Betrei­ber bei­spiels­wei­se die Ver­brauchs­da­ten ein­zel­ner Heiz­krei­se auch ohne sepa­ra­te Fern­mel­de­tech­nik oder gar einer Able­sung vor Ort stets zur Verfügung.